Unsere seit Jahrzehnten bewährten „Fasermatten-Prüfgeräte“ wurden nun technisch vollständig überarbeitet und mit zahlreichen Verbesserungen und nützlichen Features ausgestattet.

Die Fasermatten-Prüfgeräte werden zum größten Teil in der Qualitätssicherung eingesetzt, um z.B. bei Naturfasermatten (Ausgangsmaterial für diverse Automobil-Innenverkleidungsteile, und sonstige Anwendungen) die Dichte bzw. Widerstandsfähigkeit, Dehnbarkeit zu ermitteln – und damit einen Messwert für die entsprechende Produktionsqualität der Fasermatte zu erhalten.

 

Technologische Eigenschaften der Fasermatten-Prüfgeräte:

  • Zwei-Hand-Auslösung in Verbindung mit einer integrierten Sicherheitssteuerung.
  • Prüfzylinder mit berührungslosem Wegmesssystem.
  • Digitale Messwertanzeige (0,1mm) und Speicherung der Anzeige des erreichten Prüf-Spitzenwertes bis zum nächsten Startvorgang.
  • Verbesserte Klemmkontur für die Fixierung der Prüfmatten mit einem gleichbleibenden Vorspanneffekt.
  • Verbesserte Auflagesituation der Prüfmatten (kein durchhängen mehr).
  • Abschließbare Wartungstüre an Rückseite der Vorrichtung.
  • Verkleidung der Vorrichtung an drei Seiten (Polycarbonatscheiben, Lochblechelemente).

 

Anwendungsmöglichkeiten für Fasermatten-Prüfgeräte:

  • Qualitätsprüfung von Naturfasermatten für bspw. Automobil-Innenverkleidungsteile.
  • Qualitätsprüfung von diversen Faser und Stoffelementen für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete.

 

Beispiele: